Westfalenmeisterschaft 2018 in Gütersloh

3. Tag
Der dritte Tag stand auf Wittener Seite im Zeichen der ” Alt-Senioren ”  und der ” Jungen Herren “.
Bei den Herren galt es in die Übermacht aus bundesligaerfahrenen Spielern einzudringen.
Dazu musste es perfekt laufen und das Glück des Kegelfalls auf der richtigen Seite liegen.
Wie groß die Übermacht war, zeigte sich im Endergebnis. Unter den 10 besten Spielern
7 x Bundes- und NRW-Liga – and – Place No. Five – goes to  Witten. Yeah. 
Unser Sportwart Markus konnte mit 839 Holz in die Phalanx eindringen und somit
die Quali zur Westdeutschen in Düsseldorf dingfest machen.
Für Ingo ein solides, gleichmäßiges Spiel, 810 Holz standen am Ende zu Buche und damit
Platz 14.
Daniel zeigte sich zwischendurch hochklassig, konnte dies aber nicht durchhalten, für ihn
sprangen nach 120 Kugeln 770 Holz und Platz 21 heraus.
Krankheitsbedingt musste Thorsten seinen Wettkampf in Gütersloh absagen.

 

Auf Bahn 1-4 traten die Herren B im Mannschaftswettbewerb an. Da hier gleich
2 Mannschaften aus der Region absagen mussten, galt es ein Treppchenplatz
zu erreichen. Gegen die wie immer hervorragend auftretenden Spieler vom VBK Herne
stand man leider auf verlorenem Posten. Dieter mit 776 konnte sein Einzelvorlaufergebnis
nicht halten. Emir haderte eins ums andere Mal und schloss mit 750 Holz sein Spiel. Gerd
spielte solide 764 Holz und im letzten Block konnte Heinz seine Grippe nicht
abschütteln, hier standen leider nur 672 Holz auf dem Spielzettel.
Dennoch, Glückwunsch  ” Jungs ” – auch ihr seid in Düsseldorf dabei.

 

Nun, am nächsten Wochenende könnte es noch einmal spannend werden.
Die letzten Mannschaftswettbewerbe stehen noch im Programmheft. Herren A
spielt für die Galerie und die ” Jungen Herren ” könnten ein Wörtchen um die
Meisterschaft mit reden, wenn es perfekt und mit ein bisschen Glück läuft.