Vorletzter Spieltag Westfalen

Erfolgreich konnten SUA Sportkegler den vorletzten Spieltag in der Saison 2017/18 gestalten

 

Die 1. Mannschaft wollte eigentlich nur einen Punkt aus dem Siegerland mitbringen, was nach 2 Blöcken aber
nicht so aussah. Dieter 758 und Ingo 780 konnten keinen Druck auf den Gastgeber TG Friesen Geisweid ausüben.
Auch im  Mittelblock  wussten Thorsten 768 und Markus 772 noch keinen Meter gut zu machen. Erst im Schlussblock nahmen     
Carsten 799 und Raphael mit Tagesbestergebnis 837 alles in die Hand, drehten den Rückstand und
legten mit 12 Holz Vorsprung den Grundstein zum Auswärtssieg.  4702 : 4714  0:3

 

Die 2. Mannschaft hatte KV Gütersloh-Rheda 2 als Gast am heimischen Kälberweg. Man konnte befreit
aufspielen, was sich in einer geschlossenen Mannschaftsleistung wieder spiegelte. Emir 804, heute mal im Schlussblock,
wollte die Aufgabe des ” Kalle ” übernehmen und Heinz 818 konnte allerdings die tollen 892 vom Gast -Robin Graes-
nicht verhindern. Im Mittelblock blieb es auf Wittener Seite spannend bis zur letzten Kugel, Gereon 812 und Mimo hatte mit
813 den Hauch an Siegeswillen. Im Startblock heute bester Wittener Reiner mit 822 und Daniel kam auf gute 809 Holz.
Wie schon vorher orakelt, schönes Wetter, schönes Spiel .  4877 :  4651  3:0

 

Die 3. Mannschaft trat am Herner Gysenberg beim abgeschlagenen VSK Herne 4 an. Lutz 691 kam nicht so recht ins Spiel,
Gerd mit 714. Dennoch nahm man dem Gastgeber 209 Holz ab. Detlef 733 und Silvio 749 erhöhten dann nochmal
und mit 2887 ging man als klarer Sieger von den Bahnen.
Tolle Leistung und ungeschlagener Tabellenführer Bezirksliga 5.   2528 : 2887  0:3

 

Die 4. Mannschaft wollte eine Wiedergutmachung gegenüber der Auswärtsniederlage in Iserlohn. Sehr gut verbessert
präsentierte sich Andreas 674, wurde auf Wittener Seite Tagesbester, und Wolfgang  662 konnte im 1. Block dem Gast
aus Meinerzhagen noch Paroli bieten. Im 2. Block schickte Witten Herbert 653 und Gerd Lörch 590 auf die Bahnen,
sie konnten allerdings die 690 vom Gast nicht in Schach halten.
Somit verlor man mit 62 Holz die 3 Punkte ans Sauerland.   2579  :  2641  0 :3

 

Die 5. Mannschaft trat beim KF Werl 2 an. Wollte man ein Wörtchen um die Meisterschaft noch mitreden, mussten
3 Auswärtspunkte eingefahren werden . Bereits im 1.Block mit Marianne 709 und Andreas (Alfred) 701 legte man
den Grundstein zum Erfolg. Leicht angeschlagen ging es für Peter 659  im 2. Block die Führung zu halten, ehe Kay
mit sehr guten 741, den sogenannten Sack zumachen konnte. Nun kommt es am nächsten Sonntag zu Hause
gegen GEA Happel zum Showdown.   2528 : 2810   0:3

 

Alle Ergebnisse  und Tabellen unter  http://www.w-k-v.de/index.php/id-2017-2018-westfalen.html