SUA-Jugend qualifiziert sich im Tandem für die DM

Die SUA-Familie on Tour oder to go.
wdjm2017

Nach jahrelanger Abstinenz war es mal wieder soweit. Bei den Westdeutschen Jugendmeisterschaften
standen die Namen Wittener Jungs auf dem Meldezettel.
So ging es am 13. und 14. Mai 2017 gemeinsam im SUA-Knatterbus nach Gütersloh.
Da man diesen Weg im Sportjahr schon öfters fuhr, kam auch keine Langeweile auf.
Wie immer begann der Tag mit einem Frühstück vor Ort auf dem Parkplatz, und
gestärkt ging man im Mannschaftswettbewerb ans Werk.
Nico begann vorsichtig und konnte am Ende mit für ihn gute 463 seinen Einsatz beenden.
Sein Bruder Marc folgte, auch nach nervösem Beginn, brachte er 515 auf die Bahnen und
hielt die Mannschaft noch im Rennen.
Timo an dritter Stelle des Teams beendete mit 490 sein Spiel, zwar etwas unter seinen Erwartungen,
verlor aber den Gegner auf Platz 3 aus Erftstadt-Münstereifel nicht aus den Augen.
Nun galt es für Maurice, Treppchenplatz oder den 4. Platz zu ergattern. Maurice begann sehr
stark, konnte aber seinen Gegner nicht in Schach halten. Am Ende 560.
Hätte man zu Beginn des Sportjahres gedacht, die Mannschaft ist bei der Westdeutschen dabei,
wäre Kopfschütteln der Weg gewesen. Aber die Jungs waren dabei. Bravo.
 
Nun der Mannschaftswettbewerb war beendet, aber es stand noch ein weiteres Highlight auf dem Programm.
Marc und Maurice hatten sich doch mit Platz 2 bei den Regionsmeisterschaften im Tandem für
den am späten Nachmittag angesetzten Wettbewerb qualifiziert.
Die lange Mittagspause wurde auch hier wieder mit einem ausgiebigen Lunch überbrückt.
Gestärkt ging es dann für beide der hochgehandelten Konkurrenz aus Westfalen und dem Niederrhein Paroli zu bieten.
Hochspannend bis zur letzten Bahn konnten beide das Rennen um die Tickets zur Deutschen Meisterschaft gestalten.
Mit 409 Holz unter tosendem Applaus der mitgereisten Fans wurde das Treppchen knapp verfehlt,
aber das Ticket gelöst.
Erfolgreicher Abschluss, müde und froh gelaunt, trat man die Heimreise an.
 
Tag 2 am 14. Mai
Heute konnte man etwas länger ausschlafen. Man traf sich zum Kaffee auf dem Parkplatz.
Maurice hatte sich bei der Regionsmeisterschaft für den Einzelwettbewerb qualifiziert.
Und alle Mann waren wieder an Bord, um ihn zu unterstützen.
Die Hürde hier war doch recht hoch. Auch waren die Treppchenplätze fast vergeben.
Trotzdem wollte Maurice sich nicht verstecken, scheiterte aber an seiner auftretenden Nervösität,
nach der letzten Kugel standen 583 Holz auf seinem Board.
 
Wer hätte es gedacht. SUA Witten ist wieder in aller Munde.
Man zog als „Gallisches Dorf“ in die Wettbewerbe und hat sich für die
Deutschen Meisterschaften in Oberthal qualifiziert.
Ein Erfolg. Das gute Zusammenspiel – Kids- Trainer-Training- Betreuung-Eltern-
eine sehr gute Symbiose. Und nicht nur Kegeln, auch weitere Aktivitäten – wie gemeinsame Frühstücke-
gemeinsame Fahrten, trugen zum Erfolg bei.
 
Also man darf gespannt sein und die SUA Familie kann ( wird ) weitere spannende Tage erleben.
 
GUT HOLZ 

Raphael schlägt sich mit Bravour auf der DM in Trier

Herren – Einzel

Nach mehreren Jahren hatte es Raphael wieder einmal zur DM geschafft. Am Freitag dem 26. Mai wurden die Vorläufe ausgetragen. Acht der 24 Starter konnten sich für den Zwischenlauf qualifizieren. Mit 885 Holz hatte Raphael den 7. Platz erreicht. Die besten Acht traten dann am Samstag an. Für den Endlauf hatten nur noch vier Starter die Möglichkeit den begehrten Meistertitel zu holen. Mit 868 Holz verbesserte sich Raphael auf Platz 6. Für den Endlauf hatte es nicht gereicht. Herzlichen Glückwunsch zum sechstbesten Scherekegler Deutschlands.

SUA 3 schafft es ins Pokalfinale

suahauptwerbungweb
sua4 Kopie
Auch in diesem Jahr stand der Name SU Witten Annen beim Final Four
in Erkenschwick im Programmheft.
Im letzten Jahr konnte die 1. Mannschaft erfolgreich mit Platz 2
das Treppchen besteigen, im laufenden Wettwerb sollte die
3. Mannschaft die Farben verteidigen.
Man kämpfte sich in 4 Runden bis zum Finale vor, konnte dabei
sogar ein Regionalligist aus dem Rennen werfen.
 
Der 14. Mai war zwar etwas unglücklich gewählt, da ein Teil
der SUA Familie zuvor noch WDJM in Gütersloh vertreten war,
und zusätzlich genau auf diesen Tag eine weitere Jubelfeier anstand.
 
Der Regionssportwart begrüßte um 13.30 Uhr alle Teilnehmer
und hatte auch schon eine nicht so positive Mitteilung zu verkünden.
Dieses Jahr wird nur der Gewinner geehrt und erhält einen Pokal,
scheinbar sind die Kassen beim WKV leer, oder man möchte
diesen besonders für untere Mannschaften attraktiven Wettbewerb
aus dem Jahressportprogramm streichen.
Nichts desto trotz freute man sich teilnehmen zu dürfen.
 
Als Gegner traten auf Ex-Bundesligist Gelsenkirchen, aus dem Münsterland Adler Buldern
und fast Dauergast KSC Laer.
Platz 1 war damit schon vergeben, Platz 2 für sehr kühne Rechner,
also sollte der Kampf um den letzten Treppchenplatz aufgenommen werden.
 
Im ersten Block schickte man den Mann ohne Nerven Mimo auf die Piste.
Die anderen Mannschaften stellten ihre Granaten auf. Mimo konnte mit 767
sein Spiel beenden, bekam aber mächtig Haue, und schon lag man im Hintertreffen.
 
Im zweiten Block galt es für Reiner mitzuhalten und eventuell die Lücke zu schließen.
Nach einem etwas nervösen Beginn, konnte Reiner sich steigern. Das Zählwerk blieb
dann bei 765 stehen. Und siehe da, seine Mitstreiter haderten eins ums andere Mal,
und die Lücke konnte verringert werden.
 
Im dritten Block kam Jubilar Silvo zum Einsatz. Auch hier war Nervosität zunächst Trumpf.
Da beim Gegner die Zahlen auch etwas nachließen, konnte Silvio mit 762 sogar
einen Vorteil gegenüber Laer erzielen.
War der Treppchenplatz drei doch wieder erreichbar?
 
Im Schlussblock schickte man wieder Klassegegner auf die Bahnen.
Für SUA machte sich Gereon bereit. Es sollte Laer in Schach gehalten werden,
da Buldern und Gelsenkirchen in unerreichbare Ferne gerückt waren.
Eigentlich kein Ding, aber auch hier war die Nervosität im Vordergrund
und die „Freunde, der links und rechts stehenden Pinne“ machten ihm zu schaffen.
Mit 723 beendete Gereon das Spiel.
 
Am Ende fehlten zum dritten Platz vier Holz.
Sieger wurde Gelsenkirchen, Platz 2 ging an Buldern und den dritten Treppchenplatz
sicherte sich die KSC Laer.
 
Trotzdem, es war ein gelungener Pokalfight,
und zahlreiche Fans aus der SUA Familie haben uns begleitet. Dem sei Dank.
 
Nun heißt es „Dabei sein ist alles“ und im nächsten Jahr heißt es „Wir kämpfen drum“
 
GUT HOLZ 
 

Hobby-Stadtmeister mit neuem Rekord

Die Hobby-Stadtmeister stehen fest

Am 6. und 7.Mai starteten 5 Damen- und 8 Herrenmannschaften. Im Einzel traten 23 Damen und 38 Herren an. Die Beteiligung war sehr zufrieden stellend. Die Edelstahlwerke starteten leider nicht. Erfreulich waren die Meldungen neuer Clubs, wie die „Kegelbrudis“ und „Ich und mein Holz“. Diese starteten zum ersten Mal. Sogar die „Mitternachtsbuben“ trafen sich nach 3 Jahren wieder, um Alles zu geben.

Kegelbrudis

Kegelbrudis

IchundmeinHolz

Ich und mein Holz

Mitternachtsbuben

Mitternachtsbuben

Die Siegerehrung fand am 18.Mai auf der SUA-Anlage statt. Im Damenbereich schnitten die „Sechs Richtige“ (1027 Holz) am besten ab. Platz 2 und 3 gingen an „Ich und mein Holz“ (933 Holz) und „Die Eisheiligen“ (890 Holz).

Sechs Richtige

Sechs Richtige

Das Einzel gewann Kerstin Baumgart-Dauber mit 342 Holz, gefolgt von Brigitte Baumgart mit 256 Holz. Dicht dahinter konnte Ellen Klinger bei ihrer ersten Teilnahme direkt Platz 3 mit 250 Holz für sich erkämpfen.

Qualmende Socken

Qualmende Socken

Gossenpiloten

Gossenpiloten

Einen neuen Mannschaftsrekord und damit auch den Meistertitel erkegelten sich die „Bösen Buben 1“. Mit sagenhaften 1296 Holz verfehlten die Herren nur knapp die 1300 Holz. Den 2. und 3.Platz belegten „Böse Buben 2“ (1221 Holz) und „Mitternachtsbuben“ (1113 Holz).

ak1 ak2 bbherren hk3 mk1 mk4 sw2

Benedikt Kölsch hatte seinen wohl besten Tag erwischt und belegt mit 357 Holz souverän Platz 1. Dicht gefolgt von seinem Bruder Hendrik (342 Holz) auf Platz 2. Den 3. Platz sicherte sich Alexander Jakubowski mit 334 Holz.

WSM DamenMannschaft2017

WSM HerrenGemischtMannschaft2017

Vielen Dank an alle teilnehmenden Hobbyclubs und Helfern unserer Kegelabteilung.

Der 17.Spieltag in der Westfalenliga 2

Am morgigen Sonntag sind die Lünener Preussen auf der Wittener Sportkegelanlage zu Gast.

10:00Uhr geht’s los. Wer Zeit und Lust hat kann gern vorbeischauen. Eintritt ist frei.

Ein Ergebnis steht schon fest. Union Gelsenkirchen 2 schlägt den Kontrahenten aus Gladbeck mit 2:1. Damit bleiben die Gelsenkirchener weiterhin Tabellenführer in der Westfalenliga 2.

Allen Keglern und Keglerinnen für morgen ein sattes „Gut Holz“

 

 

 

Am 5.März ist wieder LIGA angesagt

Man kann sich Tarotkarten legen, das Schicksal pendeln oder mal wieder so richtig gut kegeln.

Letzteres würde zumindest Annen 4 gut zu Gesicht stehen. Momentan noch auf dem vorletzten Platz in der Bezirksliga 7 heißt es „volle Kraft voraus“. Alle Begegnungen hier nochmal im Überblick.

05.03.2017 10:00 SK Meinerzhagen 1   SU Annen 1
  10:00 SU Annen 2   KSG Tecklenburger Land 2
  12:00 VSK Herne 39 3   SU Annen 3
  10:00 KV Iserlohn 2   SU Annen 4
  13:00 SU Annen 5   KV Dortmund 4

 

Jugendarbeit der Annener wird belohnt

Man kann es nicht besser beschreiben. Die monetelange Vorbereitung mit gezielten Training machte sich bemerkbar, denn die Annener Sportkegeljugend legte ein beeindruckendes Debüt hin.

Am 25.-26.02.2017 lud der KV Gütersloh-Rheda zur Regionsmeisterschaft ein. Auf der sehr gepflegten 8-Bahnenanlage war ganz schön was los. Schließlich gaben sich die Besten Westfalens an diesem Wochenende die Kugel in die Hand.

Unsere Vier, Nico Nötzel, Marc Nötzel, Maurice Meier und Timo Huszar, wurden durch die Coaches und von zahlreichen Anhängern gut unterstützt. Sie holten mit der Mannschaft den Vize-Westfalenmeistertitel. Im Doppel erkämpften Marc und Maurice ebenfalls den 2. Platz. In der Einzeldisziplin konnte sich Maurice in die Endrunde qualifizieren und muß am 4. März nochmal ran. Wir drücken Maurice die Daumen. Gut Holz

Wenn ihr den tollen Beitrag von Raphael nochmal lesen wollt, benutzt bitte den nachfolgenden Link.

http://www.waz.de/sport/lokalsport/witten/prima-ausbeute-fuer-sua-kegler-id209794605.html

 

Die SUA wacht auf

Endlich wird die SUA wach. Der Endspurt ist eingeleutet und plötzlich scheint bei einigen der Knoten geplatzt zu sein.

66 SKG Wattenscheid 2 Abr Ges EWP P SU Annen 1 Abr Ges EWP
  Pinke, Daniel 0 816 10   Pütter, Dieter 0 828 12
  Jentsch, Andreas 0 785 7   Stahl, Thorsten 0 782 6
  Hillebrand, Clemens 0 774 4   Finke, Carsten 0 791 8
  Brehm, Henning 0 739 2   Pütter, Daniel 0 724 1
  Schenkewitz, Fabian 0 752 3   Kerkhoff, Raphael 0 821 11
  Fischer, Kai 0 809 9   Schmid, Markus 0 777 5
    0 4675 35 0:3   0 4723 43
Pl Mannschaft Sp + \ – P EWP Holz Sp + \ – P EWP Holz Sp + \ – P EWP Holz
1 Union Gelsenkirchen 2 14 +10 34 646 69855 8 -1 23 416 40414 6 +11 11 230 29441
2 KF Gladbeck 1 14 +13 31 600 67868 6 -3 15 289 29515 8 +16 16 311 38353
3 SU Annen 1 14 +5 26 607 69356 7 -5 16 337 35924 7 +10 10 270 33432
4 TG Friesen Kla.-Geisweid 1 14 +3 24 571 66890 7 -5 16 332 33539 7 +8 8 239 33351
5 KSF Herne 1 14 +1 22 561 67553 7 -7 14 325 34004 7 +8 8 236 33549
6 Preußen Lünen 1 14 0 21 557 66050 7 -3 18 340 33117 7 +3 3 217 32933
7 SK Meinerzhagen 1 14 0 18 511 66835 6 -3 15 292 29772 8 +3 3 219 37063
8 KSC Neheim 2 14 -5 16 495 64096 7 -5 16 331 32780 7 0 0 164 31316
9 DSC Wanne Eickel 1 14 -8 13 492 67578 7 -12 9 286 34961 7 +4 4 206 32617
10 SKG Wattenscheid 2 14 -19 5 420 64372 8 -20 4 270 37694 6 +1 1 150 26678
55 SU Annen 2 Abr Ges EWP P KSK Kirchlengern 1 Abr Ges EWP
  Weitzel, Gerd 0 770 5   Neus, Volker 0 768 4
  Huszar, Ingo 0 876 12   Düsterhöft, Uwe 0 825 10
  vom Hofe, Detlef 0 772 6   Becker, Frank 0 737 3
  Kirchhoff, Heinz 0 804 8   Krahn, Karl-Heinz 0 720 1
  Wenzel, Volkhard 0 801 7   Schöttker, Thomas 0 813 9
  Schmid, Markus 0 851 11   Werner, Udo 0 721 2
    0 4874 49 3:0   0 4584 29
Pl Mannschaft Sp + \ – P EWP Holz Sp + \ – P EWP Holz Sp + \ – P EWP Holz
1 SKV Greste 1 12 +3 24 505 56072 7 -5 16 327 33034 5 +8 8 178 23038
2 SC Reckenfeld 1928 e.V. 1 11 +6 24 494 51477 6 -1 17 306 28126 5 +7 7 188 23351
3 KSG Tecklenburger Land 2 10 +4 19 402 47018 5 -2 13 237 24119 5 +6 6 165 22899
4 TG Herford 2 12 0 18 469 55819 6 -6 12 269 28749 6 +6 6 200 27070
5 KSK Lage 1 10 +1 16 404 46740 5 -5 10 219 23889 5 +6 6 185 22851
6 KSK Kirchlengern 1 11 -1 14 420 51691 5 -4 11 234 24189 6 +3 3 186 27502
7 SU Annen 2 11 -2 13 393 50550 5 -5 10 219 23982 6 +3 3 174 26568
8 Sportfreunde Augustdorf 1 11 -11 4 345 47862 5 -13 2 178 21259 6 +2 2 167 26603

Die SUA 3 holt 3 Punkte in Wanne-Eickel und hat damit den Klassenerhalt fest im Griff. Bester Kegler mit 800 Holz wurde unser Reiner Pris.

SUA 4 machte in Hagen einen Punkt und muß noch 3 Spieltage kämpfen.

Unser Kreisligist SUA 5 legte heute einen souveränen 3 : 0 Erfolg hin. Tagesbester wurde Dirk Seifert mit 775 Holz.

Nächstes Wochenende geht es direkt weiter. Folgende Begegnungen sind angesetzt:

19.02.2017 09:30 SU Annen 1   KSC Neheim 2
  10:00 KSK Lage 1   SU Annen 2
  12:30 SU Annen 3   TUS Jahn Lüdenscheid 1
  14:30 SU Annen 4   Röhrtal-Kegler Sundern 1
  16:00 VSK Herne 39 5   SU Annen 5

Für die 2. und 4. geht es um den Klassenerhalt. Es wird spannend. Das steht fest.