3+4. Ligenspieltag

An diesem Sonntag wurden wieder alle SUA-Teams gefordert.

 

Den Anfang machte heute die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen den Aufsteiger
aus Wanne – Eickel. Heute standen die freundschaftlichen Beziehungen außen vor,
denn es ging um Meisterschaftspunkte. Im 1. Block legten die Unioner auch schon
mächtig vor. Jubilar Ingo brachte stolze 920 Holz auf die Piste und Heinz gute 828.
Vom Gegner kamen 818 von Michael Voss, während Ulrich Schröder bei 700 stehen blieb.
Im 2. Block ließen Markus 880 und Emir 821 den Gästen mit Andreas Plater 805 und
dem Ex-Wittener Andreas Jentsch 785 nicht den Hauch einer Chance.
Im 3. Block konnte Sebastian Loick 858 auf Wanner Seite aufwarten, und eine Wertung erzielen.
Thorsten 855 und Carsten 863 hielten gut dagegen. Markus Tessmer mit 785 auf der Seite der Gäste.
4165  :  4751    54 : 24    3 : 0    Platz 3 in der Regionalliga 2.

 

Die 2. Mannschaft reiste ins Siegerland. Das Navi musste umgestellt werden, nicht nach Ostwestfalen.
Sondern über die baustellenreiche A 45 ging es nach Siegen zur Zweitvertretung der TG Friesen.
Was konnte man erwarten. Die Unioner wie immer auswärts Punktelieferant oder war was drin?
Im 1. Block tat sich Daniel zunächst etwas schwer, konnte aber einen sehr guten Schlussakkord verzeichnen
und war mit 754 auf gutem Weg. Volkhard, unser Auswärtsaspirant, brachte 756 auf den Spielzettel.
Und schon hatte man 2 in der Wertung. Bei den Gastgebern  Martin Stein 792 und Mehmet Özdemir 750.
Der 2. Block stand spitz auf Knopf, die Führung wechselte hin und her. Detlef 729 und Gereon 749
gegenüber Marcel Pähler 749 und Andreas Kretschmer 739. Der Zusatzpunkt für die Wittener war zum Greifen
nah. Nun sollten Mimo und Reiner das Ergebnis sichern.  Reiner kam erst spät in Schwung, bei 705 blieb
das Zählwerk stehen, sein Pendant Florian Schnutz 720. Mimo begann sehr stark, 746 am Ende. Und siehe da
der Zusatzpunkt ging nach Witten, da auch Alexander Lasser 749 mit Gereon nur gleichziehen konnte.
4439   :   4499    38   :  40    1  :  2

 

Die 3. Mannschaft hatte den Regionalliga-Absteiger KF Gladbeck zu Gast am Kälberweg.
Aus den ersten Spielen war schon im Vorfeld zu sehen, hier kommt ein mächtiger Brocken
und Aufstiegsfavorit nach Witten. Die Gäste legten im 1. Block mit Daniel Niesner 862 und Thomas Heimann 865
schon Zahlen vor,  von denen die Heimischen nur träumen konnten. Markus Heimann 799 und Max Rutkowski 753
sorgten für 3279 Holz auf Gladbecker Seite.
Was hatte Witten zur Gegenwehr? Lutz 757 und Ingo H. 736 spielten solide. Heinz nach seinem Einsatz
in der 1. Mannschaft brachte es auf gute 794. Newcomer Maurice durfte sein erstes komplettes Heimspiel
für seine Farben zeigen, mit sehr starken 803 Holz beendete er seinen Durchgang.

3090   :   3279    14   :   22    0  :  3

Hier kann die SUA stolz auf ihre Nachwuchsarbeit sein.

 

 

Die 4. Mannschaft reiste in den Gysenberg-Park nach Herne zum KSF Herne 3.
Was ist in Herne los? Werden die Bahnen immer schwieriger oder liegt es an der Pflege.
Nachdem die 3. Mannschaft schon ungute Erfahrungen mit den Bahnen 5 – 8 machen musste,
taten sich die Mannen um Marianne schwer mit guten Zahlen aufzuwarten.
K.P. mit 669, Alfred 682 und Marianne 639. Nur Kay überm Cut. 715 standen zu Buche.
Es fehlten wieder nur 6 Holz zum Auswärtssieg. Schade! Der Zusatzpunkt war im Gepäck. 

2705   :   2711   19  :  17    1  :  2

 

Die 5. Mannschaft trat zum Auswärtsspiel bei der GEA Happel 1 an.
Zum Auswärtssieg reichte es hier nicht. Der Zusatzpunkt wurde knapp verpasst.
Herbert 595, Gerd 582, Udo 635 und Jörg im ersten Spiel auf fremden Geläuf mit 608.
Das Spiel ging mit   2597  :   2416   22  :  14    3  :  0  an Happel.

 

Nächstes Wochenende geht es schon weiter.

Die Jugend reist zum Rankingspieltag nach Gladbeck. 2. + 4. Mannschaft am Kälberweg.

1. + 3. Mannschaft reisen nach Castrop bzw. Wanne.