Jugendranking in Witten am 6.10.2018

Da merkt man doch, die Kegler sind eine große Familie und in einer Familie,

hilft man sich, wenn ein Problem auftritt. So geschehen gab es im Vorfeld eine kleine

Terminkollision,  diese  wurde kurzerhand gelöst. Nach dem Motto, sprechende Leute

finden immer eine Lösung.

 

Der Tag fürs SUA-Team begann recht früh. Bereits kurz vor Sonnenaufgang traf man sich

am Kälberweg. Es sollte alles für einen gelungenen Tag vorbereitet werden.

Den sportlichen Teil eröffnete Timo kurz vor acht . Er wollte seine Trainingsergebnisse 

auch einmal im  Wettbewerb unter Beweis stellen. Fast ohne Fehl und Tadel standen nach 120 Kugeln

648 Holz auf seinem Spielzettel. Klasse Leistung am Ende des Tages Platz 3.

2. Starter für die Unioner war Maurice. Endlich einmal auf heimischen Bahnen, nur auf den

Anfangsbahnen zeigte er Nervosität. Mit 2 sehr starken Schlussbahnen sicherte er sich

mit 757 Holz den 3. Platz im Tagesklassement.

Nun hatte die SUA-Orga Zeit sich auf die Verpflegung der noch weiteren 36 Kinder aus

Westfalen zu konzentrieren. Es gab leckere Frikandel mit Pommes und dazu die legendären

Crêpes mit Zimt und Nutella.

Am Nachmittag konnte Nico sein Können unter Beweis stellen. Auch er verpasste die

Anfangsbahnen. Dennoch mit 594 Holz eine gute Leistung, Platz 6 am Ende des Tages.

Den Schlusspunkt setzte Marc. Nachdem er krankheitsbedingt die ersten beiden Rankingspiele

nicht mitmachen konnte, wollte er an diesem Tag doch ein Ausrufezeichen setzen. Höchstkonzentriert

auf allen Bahnen wurden 667 Holz gezählt. Die Konkurrenz abgehängt und Platz 1 .

 

Um 16.57 Uhr fiel die letzte Kugel und wir hatten es geschafft.

Da der Wettergott Petrus es gut mit uns meinte, und die Kinder sich draußen mit aufhalten

konnten, ein gelungener Tag.