3+4. Ligenspieltag

An diesem Sonntag wurden wieder alle SUA-Teams gefordert.

 

Den Anfang machte heute die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen den Aufsteiger
aus Wanne – Eickel. Heute standen die freundschaftlichen Beziehungen außen vor,
denn es ging um Meisterschaftspunkte. Im 1. Block legten die Unioner auch schon
mächtig vor. Jubilar Ingo brachte stolze 920 Holz auf die Piste und Heinz gute 828.
Vom Gegner kamen 818 von Michael Voss, während Ulrich Schröder bei 700 stehen blieb.
Im 2. Block ließen Markus 880 und Emir 821 den Gästen mit Andreas Plater 805 und
dem Ex-Wittener Andreas Jentsch 785 nicht den Hauch einer Chance.
Im 3. Block konnte Sebastian Loick 858 auf Wanner Seite aufwarten, und eine Wertung erzielen.
Thorsten 855 und Carsten 863 hielten gut dagegen. Markus Tessmer mit 785 auf der Seite der Gäste.
4165  :  4751    54 : 24    3 : 0    Platz 3 in der Regionalliga 2.

 

Die 2. Mannschaft reiste ins Siegerland. Das Navi musste umgestellt werden, nicht nach Ostwestfalen.
Sondern über die baustellenreiche A 45 ging es nach Siegen zur Zweitvertretung der TG Friesen.
Was konnte man erwarten. Die Unioner wie immer auswärts Punktelieferant oder war was drin?
Im 1. Block tat sich Daniel zunächst etwas schwer, konnte aber einen sehr guten Schlussakkord verzeichnen
und war mit 754 auf gutem Weg. Volkhard, unser Auswärtsaspirant, brachte 756 auf den Spielzettel.
Und schon hatte man 2 in der Wertung. Bei den Gastgebern  Martin Stein 792 und Mehmet Özdemir 750.
Der 2. Block stand spitz auf Knopf, die Führung wechselte hin und her. Detlef 729 und Gereon 749
gegenüber Marcel Pähler 749 und Andreas Kretschmer 739. Der Zusatzpunkt für die Wittener war zum Greifen
nah. Nun sollten Mimo und Reiner das Ergebnis sichern.  Reiner kam erst spät in Schwung, bei 705 blieb
das Zählwerk stehen, sein Pendant Florian Schnutz 720. Mimo begann sehr stark, 746 am Ende. Und siehe da
der Zusatzpunkt ging nach Witten, da auch Alexander Lasser 749 mit Gereon nur gleichziehen konnte.
4439   :   4499    38   :  40    1  :  2

 

Die 3. Mannschaft hatte den Regionalliga-Absteiger KF Gladbeck zu Gast am Kälberweg.
Aus den ersten Spielen war schon im Vorfeld zu sehen, hier kommt ein mächtiger Brocken
und Aufstiegsfavorit nach Witten. Die Gäste legten im 1. Block mit Daniel Niesner 862 und Thomas Heimann 865
schon Zahlen vor,  von denen die Heimischen nur träumen konnten. Markus Heimann 799 und Max Rutkowski 753
sorgten für 3279 Holz auf Gladbecker Seite.
Was hatte Witten zur Gegenwehr? Lutz 757 und Ingo H. 736 spielten solide. Heinz nach seinem Einsatz
in der 1. Mannschaft brachte es auf gute 794. Newcomer Maurice durfte sein erstes komplettes Heimspiel
für seine Farben zeigen, mit sehr starken 803 Holz beendete er seinen Durchgang.

3090   :   3279    14   :   22    0  :  3

Hier kann die SUA stolz auf ihre Nachwuchsarbeit sein.

 

 

Die 4. Mannschaft reiste in den Gysenberg-Park nach Herne zum KSF Herne 3.
Was ist in Herne los? Werden die Bahnen immer schwieriger oder liegt es an der Pflege.
Nachdem die 3. Mannschaft schon ungute Erfahrungen mit den Bahnen 5 – 8 machen musste,
taten sich die Mannen um Marianne schwer mit guten Zahlen aufzuwarten.
K.P. mit 669, Alfred 682 und Marianne 639. Nur Kay überm Cut. 715 standen zu Buche.
Es fehlten wieder nur 6 Holz zum Auswärtssieg. Schade! Der Zusatzpunkt war im Gepäck. 

2705   :   2711   19  :  17    1  :  2

 

Die 5. Mannschaft trat zum Auswärtsspiel bei der GEA Happel 1 an.
Zum Auswärtssieg reichte es hier nicht. Der Zusatzpunkt wurde knapp verpasst.
Herbert 595, Gerd 582, Udo 635 und Jörg im ersten Spiel auf fremden Geläuf mit 608.
Das Spiel ging mit   2597  :   2416   22  :  14    3  :  0  an Happel.

 

Nächstes Wochenende geht es schon weiter.

Die Jugend reist zum Rankingspieltag nach Gladbeck. 2. + 4. Mannschaft am Kälberweg.

1. + 3. Mannschaft reisen nach Castrop bzw. Wanne.

 

 

 

1.Rankingspieltag Jugend in Gütersloh

Der Tross nach Gütersloh zum 1. Jugendrankingspieltag blieb

in diesem Jahr doch recht übersichtlich und beschaulich.

 

War man doch als Deutscher Mannschaftsmeister U-14 angereist. Verletzungsbedingt
fiel Marc kurzfristig aus. So sollten Nico und Timo ihr Können unter Beweis stellen.
Konnten im Training durchaus gute Leistungen gezeigt werden, standen beide
heute neben sich. Nicos Zählwerk blieb bei 511 stehen, und bei Timo standen 551 zu Buche.
Nun ist Training wieder gefragt, damit in 14 Tagen am 2. Spieltag in Gladbeck eine bessere
Platzierung erzielt werden kann.
Bei den U 18-Jungs durfte Maurice zum ersten Mal sein Erlerntes zeigen .
Die Umstellung von der kleinen auf die große Kugel wurde gut gemeistert.
Platz 3 mit 762 Holz war schon ein guter Anfang.

 

2.Ligenspieltag

Die SUA-Mannschaften punkteten alle

 

Dreimal gab man den Zusatzpunkt in den Heimspielen den Gästen mit auf den Heimweg.
Einmal nahm man den Zusatzpunkt aus der Fremde mit nach Witten.
Die 2. Mannschaft hatte den KSK Lage 1 zu Gast am Kälberweg. Eine Mannschaft, die
man mit zum diesjährigen Favoritenkreis zählen darf. Gleich im 1. Block zeigte Eckhard Kopp mit 842,
dass man sich auf die Hinterbeine stellen musste, um einen glatten Erfolg erzielen zu können. Da auch
Niels Harnack mit 787 mächtig auf die Tube drückte, wurde man im SUA-Lager schon langsam nervös.
Daniel erwischte mit 834 einen sehr guten Tag, während Mimo mit 767 weit hinter seinen Möglichkeiten
blieb. Markus mit 827 hielt die Tuchfühlung, Gereon mit 747 hatte da schon das Nachsehen. Die Gäste
trumpften mit Björn Brinkmann 809 und Werner Lewecke 769 wiederum auf, sodass man den
Zusatzpunkt ad acta legen konnte. Im Schlussblock Thorsten 806 und Heinz mit 769. Beim Gast
Uwe Wenzel auch 769, nur Simon Gries mit 688 blieb etwas unter seinen Möglichkeiten.
Mit 4754 : 4664 blieben 2 Punkte in Witten. Zusatzwertung 38 : 40
Gleich im Anschluss hatte die 3. Mannschaft die 2. Mannschaft von Preußen Lünen zu Gast.
Es sollte ein Duell unter gleichen sein. Beide Mannschaften hatten sich mit Spielern aus der
Regionalliga verstärkt. Auf Lüner Seite Klaus Erfmeier mit 800 und Emir 842 bei Witten.
Reiner 757 und Gerd 769 konnte gegen Ralf Thies 760 und Malte Hoffmann 760 einen leichten
Vorsprung heraus spielen. Da Pascal Dammermann mit 653 sich nicht mit den Bahnen anfreunden
konnte, hatte die Kombi Lutz / Maurice mit 742 leichtes Spiel. Dennoch konnte Lünen den Zusatzpunkt
entführen.  3110 : 2973  2 : 1
Im letzten Spiel des Tages traf die 4. Mannschaft auf die Zweitvertretung vom KV Dortmund.
Es entwickelte sich ein Kopf an Kopfrennen. Am Ende fehlten den Ruhrstättern 5 Holz zum
glatten Erfolg. Marianne 733, Alfred 735 , Klaus-Peter 754 und mit Tagesbestzahl Kay 762.
Als Neuling in der Liga ist man doch auf gutem Weg. Hier und da punkten, und alles ist möglich.
Die 1. Mannschaft trat die Reise ins Siegerland zum ESV Siegen 1 an. Als Absteiger aus
der NRW-Liga konnte man den Gegner schlecht einschätzen. Man merkte sofort Kunststoffbahnen
sind nicht gleich Kunststoffbahnen. Sanftes Spiel war hier gefragt. Am besten kamen Thorsten 818
und Dieter 791 zurecht. Während Emir 720  und Daniel 724 doch ein wenig zurück blieben,
konnte man nur auf den Zusatzpunkt schielen. Diesen sicherten dann Ingo 776 und Markus 741.
4570 : 4718  1 : 2 aus Wittener Sicht.

 

1. Ligenspieltag 2018/2019

Das lange Warten hatte ein Ende. Der 1. Ligenspieltag stand auf dem Programm.

Ein durchwachsenes Wochenende für die Kegler der Sportunion.

 

Die 1. Mannschaft hatte den Vizemeister der Vorsaison Preussen Lünen zu Gast

am Kälberweg. Galt es doch hier den Weggang von Raphael zu kompensieren.

Mit Bravour, à la bonne heure hielten sich die Mannen um Markus und ließen dem Gast

zu keiner Phase nicht den Hauch einer Chance auf einen Auswärtspunkt.

Ohne Fehl und Tadel knackte Thorsten mit  902  Holz die Marke und 12 Punkte.

Markus mit starken  873  und Ingo gute 860, Carsten 852, Dieter 847 und Emir 838 Holz

blieben mit 5172 :  825 in Front. 3 : 0  und 53 : 25  guter Start.

 

Die 2. Mannschaft reiste ins Münsterland nach Lengerich zur 2. Mannschaft von Tecklenburg.

Wie schon im letzten Spiel der Vorsaison stand man hier auf verlorenem Posten. Nur eine

Wertung durch Mimo 769 Holz nahm man mit. Maurice gab seinen Einstand.

Nach einer starken Anfangsbahn ( 200 ) konnte er das Tempo nicht halten und endet bei 707 Holz.

Dennoch ein prima Auftakt im Seniorenbereich.

Der Rest blieb weit unter seinen Möglichkeiten. Daniel 737, Gereon 716, Heinz 698 und

Reiner 641. 0 : 3  22 : 56  4268 : 4818 stand auf dem Spielbericht.

 

Die 3. Mannschaft reiste nach Herne zur SKG Wattenscheid 2. Der Gastgeber hatte sich mit

Spielern aus der 1. Mannschaft verstärkt, sodass man auch hier auf Verlorenem stand.

Nur Volkhard konnte sich über 700 halten, 733 Holz. Weit ab waren Gerd 673, Lutz 669

und Detlef 663.  2738 : 3100 , 10 : 26,  glattes 0 : 3

 

Die 4. Mannschaft ging in Erkenschwick auf Punktejagd. Gegen die 2. Mannschaft des SKV.

Ein spannendes Spiel wurde geboten. Tagesbester auf Wittener Seite Kay mit 725,

Alfred 701, Marianne 681 hielten die Unioner auf Kurs. Klaus-Peter ( 638 ) fehlten

am Ende 11 Holz zum glatten Sieg. Dennoch nahm man einen Auswärtspunkt mit in die Heimat.

2745 : 2756 , 18 : 18 , 1:2

 

Die 5. Mannschaft hatte eine neuformierte Gelsenkirchener Mannschaft zu Gast,

ein Zusammenschluss von Union und KSC Buer. Auch hier standen

bundesligaerfahrene Akteure in der Gästemannschaft. Die Gastgeber hatten hier

wenig Chancen, Manni 555, Gerd 610, Herbert 643 und in seinem ersten Spiel

für Annen mit guten 688 Holz Jörg.

 

Am nächsten Wochenende können die 2.,3. und 4. Mannschaft in ihren Heimspielen

Boden gut machen, während die 1. und 5. Mannschaft spielfrei haben.